Sonntag, 21. Juni 2009

Von der Vergangenheit...

Ich schlafe seit Neuestem in einem Tom-und-Jerry-Bettbezug. In hellblau. Letzte Woche war es ein Micky-Maus-im-Zauberer-Kostüm-Bettbezug. In dunkelblau. Wir haben den ausgegraben, weil wir grad das Babyzimmer einrichten und dazu erstmal ausmisten mussten. Da haben wir wirklich süsse Dinge gefunden.

Vor allem viele Kleidungsstück(ch)e(n) für the Babe, Kleidchen, die ich mal trug, ich, das wohl süsseste Baby, das jemals den Weg auf diese Welt gefunden hat. Nicht mal Shiloh Jolie kann da mithalten, vielleicht noch Suri Cruise, aber eigentlich auch die nicht. Ich hoffe, mein Babe wird auch so aussehen wie ich als Baby und das behaupte ich im Fall ohne falsche Bescheidenheit. Das habe ich übrigens erst letzthin einer Kollegin erzählt, die ebenfalls ein Babe bekommt, aber erst im Oktober, einen Monat später als ich (mein Termin ist übrigens exakt der 9.9.09, hast du gewusst? Ich bin mir sicher, dass ich es dir erzählt habe. Aber ich bin mir ebenso sicher, dass du es gar nicht mehr weisst, weil du nur auf meine Brüste gestarrt hast). Zurück zu Kollegin Samuela. Während ich schwanger aus Kanada zurückgekommen bin, kam sie schwanger aus Thailand zurück. Der Unterschied: Sie geht im August zurück und wird den Thailandesen voraussichtlich heiraten. So etwas Beängstigendes habe ich glücklicherweise nicht vor. Egal.

Ich schwärmte also von mir und meiner tollen blonden Ausstrahlung als Kleinkindchen und natürlich wirkte das sogleich als wär ich total von mir überzeugt, aber das bin ich nur, wenns um mein Äusseres von damals geht, ich sah wirklich zum Anbeissen aus. Immerhin gibt es Fotos, die das bestätigen. Und meine Mami hat auch gesagt, dass sie immer ein Extra-Auge auf mich werfen musste, weil viele unbekannte Leute immer das Bedürfnis hatten, sich mit mir zu beschäftigen. Nun gut, Samuela war wohl etwas vor den Kopf gestossen bei soviel Selbstlob, so dass Tantan an meine Seite eilen musste und mein Selbstbild bestätigte:

"Ja das Eili, musst mal Fotos sehen, die war wirklich ein schönes Kindchen."

Heute sehe ich leider nicht mehr annähernd so süss aus, auch wenn ich mich nicht gerade als hässlich bezeichnen würde.

Du hast sogar mal gesagt, du wissest auch nicht, was mit dir sei, es habe wirklich nichts mit mir zu tun, ich sei ja so attraktiv und so intelligent und eine so tolle Frau, es habe nur mit dir zu tun, dass du dich nicht näher einlassen kannst. Blablabla. Wo keine Gefühle, da keine Chance. Da kann Angelina Jolie vor dir stehen, na gut, okay, das scheint mir jetzt wohl etwas doch zu übertrieben, die würde wohl jeder nehmen. Sogar ich, die keinerlei lesbische oder bisexuelle Neigungen verspürt (aber da ist ne Welsche sicherlich nicht ganz unschuldig daran, aber darauf will ich nicht näher eingehen). Überhaupt, etwas berühmtere Frauen scheinen für Männer attraktiver zu sein. Aber umgekehrt ist das ja genauso der Fall. Vielleicht möchte deswegen jeder berühmt werden. Es erhöht die Chance auf Sex (ausser du heisst Sepp Zellweger oder Nella Martinetti).

Keine Kommentare:

Kommentar posten