Mittwoch, 3. Juni 2009

ich kann nicht ich will nicht - sölli?

Ich hab gehört, du weilst auf einer Insel unter der ewig heissen Sonne. Du Glückspilz du. Das bedeutet, dass du gar nix gross auf deinem Facebook-Profil veränderst oder erzählst oder einfach irgendwas dort machst, das ich verfolgen könnte, um dann eifersüchtig zu werden oder mit anderen blöden Emotionen klarkommen zu müssen. Aber eigentlich ist das ja auch voll in Ordnung, weil es ja voll doof ist so eine Frau zu sein und so blöd verknallt halt und dann macht man äääh frau halt so Dinge, die jeglicher Vernunft widersprechen und die objektiv betrachtet extrem dämlich sind. Weil man ja normalerweise Wichtigeres zu tun hat, wie zum Beispiel Roger Federer gegen Gael Monfils im unteren rechten Bildrand des Computer-Bildschirms gucken. Natürlich nur mit der Funktion "immer im Vordergrund". Klar.

Nun denn, ich kenne also keinen Mann, der sowas wie Facebook-Spionieren macht. Oder gibt’s das doch? Gibt’s auch Männer, die das Facebook-Profil ihrer Angebeten andauernd beziehungsweise täglich nach etwas durchsuchen, dass sie nicht finden werden? Ausser schlechten Gefühlen? Was haben die bloss so erlebt, dass die das tun müssen? Ich meine, Jungs denken einfach nicht an solche Dinge, richtige Jungs meine ich, die gehen Fussball spielen oder mit ihren Jungs ein Bier trinken und lassen sich begehren statt zu begehren. Das sind (dummerweise?) die Jungs, die ich will. Solche wie dich. Solche, die mich nicht wollen.

Hey Federer du machst das! Looooos ja kein Break zulassen! nein neiiiiiiin - super. Also der Roger ist ja schon ein toller Koch, der findet immer ein Rezept! (Dieses Zitat könnte jetzt problemlos von Dani Wyler stammen). Och neeeee jetzt braucht der auch noch einen Arzt, der Gael!! Naja so verloren im Wind greift man nach jedem Ästchen, nicht wahr? (Dani Wyler? Nein ich!)

Im Grunde genommen müsste ich jetzt meiner Arbeit nachgehen, stattdessen schreibe ich dir und schaue Federer ganz heimlich wie gesagt am unteren rechten Bildrand. Dieser Match hier wird noch so schiefgehen wie du mich jemals wieder begehren wirst: Nämlich gar nicht. Schon okay. Ich mags, wenn Roger gewinnt. Und wenn dann mein Baby da ist, hab ich hoffentlich auch ganz andere Sorgen als dich.

Aber ich wünschte mir schon, dass du meine Kleine dann mal kennenlernst, dass du mit ihr Fussball spielst, dass du ihr ein Glace spendierst, dass du ihr übers Haar fährst und mit ihr im Zürisee schwimmst und ach du meine Güte, was verlange ich da? Was stell ich mir da vor! Völlig übertrieben. Also wir Frauen, das muss ich jetzt wirklich gestehen, sind ganz komische Wesen. Und jetzt bringe ich auch noch ein Exemplar mehr davon zur Welt.

Aber sie wird die beste Frau aller Zeiten sein. Ganz sicher! Sie wird euch (heute 0 - 10jährigen) einmal dazu bringen, dass ihr ihr hinterhecheln werdet! Dieses Mal wird sie es Typen wie dir zeigen! Und nicht so verweichlicht vorgehen wie ich. Nein. Sie wird euch foltern! ha!

hüstl...

Nun, ich glaube, ich geh jetzt erstmal in den spirituellen Geburtsvorbereitungskurs.

Keine Kommentare:

Kommentar posten